ATRIO 10 Jahre - Zukunftsfonds

„Was sind schon 10 Jahre“ – ATRIO blickt optimistisch in die Zukunft

ATRIO feiert 10 Jahre und fördert Projekt des Ingeborg-Bachmann-Gymnasiums mit 20.000 Euro

Kärntens größtes Shopping-Center lud am Mittwoch, 12. April 2017 zur offiziellen 10-Jahre-Feier. Vor zehn Jahren, im März 2007, wurde der zweite Bauteil des ATRIO eröffnet. Heute besuchen jährlich über 4,5 Millionen Menschen das ATRIO. Beim feierlichen 10-Jahre-Fest waren Landeshauptmann Peter Kaiser, Villachs Vizebürgermeisterin Petra Oberrauner sowie Marcus Wild, CEO der ATRIO-Betreibergesellschaft SES Spar European Shopping-Centers, mit dabei. Highlight war die Prämierung des diesjährigen Siegerprojekts des ATRIO senza confini Zukunftsfonds: ein grenzüberschreitendes Projekt des Ingeborg-Bachmann-Gymnasiums.

„Zehn Jahre ATRIO sind eine einzigartige Erfolgsgeschichte“, resümieren Marcus Wild für den Betreiber SES und Center-Manager Richard Oswald unisono. Jahr für Jahr besuchen rund 4,5 Millionen Kunden das ATRIO, das sind im Schnitt etwa 15.000 Besucher am Tag. Die rund 90 Shops erwirtschafteten zuletzt einen Jahresumsatz von 151 Millionen Euro. ATRIO war von Beginn an richtungsweisend, ob mit der spektakulären Architektur oder – am Drehpunkt der Alpen-Adria Region – als erstes thematisiertes Shopping-Center mit dem Leitmotto „shopping senza confini“.

Neue Marken am laufenden Band für Kärnten
„Der stationäre Handel wird auch in Zukunft nicht an Attraktivität verlieren“, ist SES-CEO Marcus Wild überzeugt. Ständige Innovationen, erlebnisorientiertes Einkaufen, ein attraktiver Branchenmix sowie die Positionierung als familienfreundliches Wohlfühl-Shopping-Center lassen die ATRIO Verantwortlichen voller Optimismus in die Zukunft blicken. Zuletzt holte ATRIO den ersten XYZ der Sportina Group nach Österreich.

100.000 Euro Fördergelder in zehn Jahren
Der senza confini Zukunftsfonds wurde im ATRIO Gründungsjahr 2007 ins Leben gerufen und förderte seither Projekte aus den Bereichen Kultur, Wirtschaft, Sport oder Soziales mit bis zu 20.000 Euro. Voraussetzung für die Zuerkennung einer Förderung war jeweils, dass ein Projekt grenzüberschreitend über Kärnten, Slowenien und Friaul-Julisch Venetien angelegt ist. Heuer wurde die Förderung zum siebenten Mal vergeben – insgesamt flossen von ATRIO 100.000 Euro in senza confini Projekte.

Siegerprojekt 2017: Alpen-Adria Schulkalender und Alpen-Adria Spiel
Das diesjährige Siegerprojekt wurde von einer Jury aus zahlreichen Einreichungen ausgewählt. Symbolisch übergeben wurde die Förderung an den Direktor des Ingeborg-Bachmann-Gymnasiums, Prof. Markus Krainz, von Landeshauptmann Peter Kaiser, Vizebürgermeisterin Petra Oberrauner, Marcus Wild, CEO der SES und Center-Manager Richard Oswald, die sich bereits zuvor bei einem Zukunftstalk gemeinsam mit Wirtschaftskammer Kärnten Präsident Jürgen Mandl Gedanken um die Zukunft des stationären Handels gemacht haben.

Drei Schulen, eine Idee
Initiatorin des Projektes ist Prof. Cornelia Esterl, die Englisch und Italienisch am Ingeborg-Bachmann-Gymnasium unterrichtet. Die SchülerInnen des Klagenfurter Gymnasiums arbeiten für dieses Projekt mit SchülerInnen des Liceo Francesco Petrarca (Triest) und der Osnovna šola Toneta Okrogarja (Zagorje ob Savi) zusammen. Gemeinsam wird mithilfe der Professoren Sabina Vecchione Gruener und Dejan Kramžar seit September 2016 ein Alpen-Adria Kalender gestaltet, in dem die Schülerinnen und Schüler ihre Regionen, Feiertage und Sprachen vorstellen. Im Rahmen des Projektes wird auch ein Spiel entwickelt, durch das der Alpen-Adria Raum erkundet werden kann. Unter Mitarbeit von Lehramtsstudenten der Alpen-Adria Universität Klagenfurt werden Rätsel und Schätzfragen zu Sehenswürdigkeiten, berühmten Persönlichkeiten und geschichtlichen Aspekten entworfen. Das Projekt wird im Juni 2017 fertiggestellt. Am Ende sollen nicht nur gedruckte Kalender und das Spiel vorliegen, die Schüler sollen sich auch untereinander sowie die Alpen-Adria Region besser kennen lernen.

Neu: S`COOLDer ATRIO Jugendfonds
Gemeinsam mit Rudolf Altersberger, dem Präsidenten des Kärntner Landesschulrates, präsentierte Center-Manager Richard Oswald den neuen ATRIO Jugendfonds „S´COOL“, der ab sofort den bisherigen senza confini Zukunftsfonds ablöst. Dieser Jugendfonds wird weiterhin Projekte mit grenzüberschreitendem Charakter mit bis zu 10.000 Euro fördern, jedoch ausschließlich Schulprojekte. Einreichen können Schulen oder Schulklassen aus Kärnten gemeinsam mit einer Partnerschule aus Italien oder Slowenien. Die Einreichfrist für die erste Ausschüttung im Jahr 2018 endet am 31.12.2017.

10 Jahre ATRIO:Der Shopping-Gewinn meines Lebens“
Anlässlich des 10-Jahre-Jubiläums verlost das ATRIO den „Shopping-Gewinn meines Lebens“, bestehend aus einem SEAT Leon FR von Drive Wiegele sowie zahlreichen Gutscheine der ATRIO Shops, Wert: 40.000 Euro – eine Kundin oder ein Kunde gewinnt alles. Teilnehmen kann man mit jedem ATRIO Einkaufsbeleg ab 10 Euro von 18. April bis 18. Mai. Bei der Gewinn-show am Samstag, 20. Mai um 11 Uhr auf der ATRIO Plaza wird die Gewinnerin oder der Gewinner gezogen.

Das Shopping-Center ATRIO in Villach wird von SES Spar European Shopping Centers GmbH gemanagt. SES ist Entwickler, Errichter und Betreiber von Shopping-Centern in sechs Ländern. Aktuell managt das Unternehmen rund 30 Shopping-Standorte in Zentral-, Süd- und Osteuropa und eine Einkaufsstraße in Wien. Die verpachtbare Fläche beträgt über 810.000 Quadratmeter. SES ist im Geschäftsfeld Shopping-Center Marktführer in Österreich und in Slowenien. 2016 erwirtschafteten die Pächter an den SES-Standorten einen Bruttoverkaufsumsatz von 2,82 Milliarden Euro. Das Know-how im Bereich Projektentwicklung, Baumanagement, Verpachtung von Shopflächen, Center- und Facility-Management bietet SES auch als Dienstleistung an. Zu den Shopping-Malls von SES zählen unter anderem der 2007 zum besten Shopping-Center der Welt gekürte EUROPARK Salzburg/Österreich sowie das 2009 zum nachhaltigsten Shopping-Center der Welt prämierte ATRIO Villach/Österreich. SES ist ein Unternehmen der SPAR Österreich-Gruppe.

Weitere Informationen auf: atrio.at und www.ses-european.com.

Folgende nationale und internationale Preise hat das ATRIO bislang erhalten:
_ LOB-Award, Kärnten
_ ICSC Best-of-the-Best Award for Sustainable Design
_ ICSC Solal Marketing Award
_ TRIGOS für soziale und gesellschaftliche Verantwortung, 1. Preis
_ ICSC International Design and Development Award
_ TRIGOS Award für CSR/Ökologie, 1. Preis
_ ICSC ReSource Award Supporting Sustainable Development
_ ICSC European Shopping Center Award/Commendation
_ Energy Globe Award, Kärnten, 2. Preis

 

Bilder:      Bilder der Präsentation: Marco Riebler (honorarfrei bei Namensnennung),
                Mobil: 0699 11144622

 

Weitere Auskünfte bei:

Mag. Richard Oswald
Center-Manager
ATRIO Villach 
Tel: 04242 35256 
E-Mail: Richard.OSWALD@atrio.at

 

Auskünfte zu SES:
Mag. Verena Wegscheider
SES Spar European Shopping Centers
Head of Public Relations                   
Söllheimer Straße 4, 5020 Salzburg
Tel: 0662 / 4471-7110 oder 0664-6259701
E-Mail: presse@ses-european.com