Hygienesicherheit im ATRIO

Zahlen und Fakten zur Corona-Hygienesicherheit

ATRIO: 750.000 m³ Frischluftzufuhr stündlich

Bei uns im Center werden coronabedingte Maßnahmen für die Sicherstellung eines höchstmöglichen Hygienestandards mit einem enormen Aufwand umgesetzt.

So wird pro Stunde das unglaubliche Volumen von bis zu 750.000 Kubikmeter von zuvor gefilterter Frischluft in das Haus geblasen. „Die Luftqualität wird bei uns permanent von Systemen überwacht. Üblicherweise liegt der notwendige Frischluftanteil bei 30 bis 50 %. Seit Corona haben wir diesen Wert dauerhaft auf Höchstleistung gesetzt“, berichtet Center-Manager Richard Oswald.

Auf die Einhaltung der Maßnahmen wie den Mindestabstand, das Tragen von Mund-Nasen-Schutz sowie das Händedesinfizieren wird an allen Eingängen hingewiesen. Die Besucher weisen hier ein hohes Maß an Eigenverantwortung auf und halten die Empfehlungen ein. Rund 10.000-mal täglich werden die Handdesinfektoren verwendet, die überall auf der Plaza und in den Shops bereitstehen.

120 Personenstunden werden täglich allein für das Reinigen der Allgemeinflächen, der Kontaktpunkte an Liften, Rolltreppen und Geländern sowie der Toilettenanlagen aufgewendet. Hinzu kommen die Reinigungsmaßnahmen, die von den Shops und Gastronomiebetrieben auf ihren eigenen Flächen durchgeführt werden.

Richard Oswald: „Ein intensiver Aufwand, jedoch bestätigen uns die Kunden, dass wir ihnen zu jeder Zeit ein hohes Sicherheitsgefühl geben. Dazu kommt die ATRIO-Architektur mit der großen Plaza, den geräumigen Liften und breiten Gängen, die ausreichend Abstand ermöglichen, was sich gerade jetzt als besonders wertvoll erweist“.