Nur noch
00 Tage
00 Std
00 Min
00 Sek
: : :
bis zu den Vitaltagen


Beim alljährlichen Frühjahrsputz stehen wir alle früher oder später vor dem absoluten Endgegner: dem Kleiderschrank. Aussortieren, Umsortieren und die Kleidung schön gefaltet wieder einräumen – was so leicht klingt, ist in der Umsetzung viel schwerer. Aus diesem Grund zeigen wir euch die besten Methoden, um in Windeseile Ordnung in euren Kleiderschrank zu bekommen und sich ganz à la Marie Condo an sauber zusammengelegter Wäsche zu erfreuen.

Hose falten – so geht´s richtig!

Ob Jeans, Jogginghose oder Culotte – Hosen brauchen viel Platz und auch mit Kleiderbügeln verliert man schnell den Überblick. Mit unserer Faltanleitung zeigen wir euch, wie es besser geht: Hosen mit nur wenigen Handgriffen falten und platzsparend in Schubladen oder Boxen einsortieren.

Schritt 1: Legt die Hose auf eine glatte Oberfläche.

Eine blaue Jeans wird auf einem beigen Teppichboden gefaltet.

Schritt 2: Faltet ein Hosenbein auf das andere. Zieht die Schrittnaht nach hinten, sodass beide Beine genau aufeinanderliegen.

Schritt 3: Faltet die Hose jetzt der Länge nach. Achtet darauf, dass die Beine nicht ganz mit dem Hosenbund abschließen, da das „Hosen-Paket“ oben sonst zu dick wird.

Eine blaue Jeans wird auf einem beigen Teppichboden gefaltet.

Schritt 4: Den Hosenbund nach Innen einklappen.

Eine blaue Jeans wird auf einem beigen Teppichboden gefaltet.

Schritt 5: Zum Schluss faltet ihr den unteren Teil der Hose noch einmal nach oben und steckt sie in den Bund.

Eine blaue Jeans wird auf einem beigen Teppichboden gefaltet.

Auf diese Weise ist deine Hose so kompakt gefaltet, dass sie ohne Probleme in eine Box oder in eine Schublade einsortiert werden kann.

Eine gefaltete Jeans wird in einen Korb mit anderer gefalteten Wäsche gelegt.

So werden T-Shirts gefaltet

Ein sauber gefaltetes T-Shirt erspart nicht nur lästiges Bügeln, sondern kann auch richtig platzsparend sein. Dies kann auch beim Koffer oder Rucksack packen nützlich sein. So wird’s gemacht:

Schritt 1: Legt das T-Shirt glatt auf eine gerade Unterfläche.

Schritt 2: Faltet die Ärmel nach innen und teilt nun das T-Shirt von oben nach unten in vier Abschnitte ein.

Ein graues T-Shirt wird auf einem beigen Teppichboden gefaltet.

Schritt 3: Das erste Viertel klappt ihr von oben nach unten und das letzte Viertel von unten nach oben. Nun klappt ihr die beiden entstandenen Hälften noch einmal in der Mitte zusammen.

Schritt 4: Nun sollte das T-Shirt länglich gefaltet vor euch liegen. Teilt das Shirt nun noch einmal längs in drei Abschnitte ein und steckt die beiden äußeren über dem mittleren Abschnitt ineinander – fertig ist ein sauberes T-Shirt-Paket.

Pullis falten – in nur wenigen Schritten

Kapuzen- und Strickpullover nehmen immer viel Platz im Kleiderschrank ein. Mit unserer Faltanleitung können Pullover platzsparend gefaltet werden und sind immer griffbereit und übersichtlich geordnet.

Schritt 1: Legt den Pullover auf eine ebene Fläche und streicht die Ärmel glatt. Falls nötig: Klappt die Kapuze nach unten ein.

Ein weiß-schwarz gestreifter Strickpullover liegt auf einem beigen Teppichboden.

Schritt 2: Den Ärmel legt ihr zunächst quer über den Pulli und anschließend ab der Schulternaht nach unten. Faltet den Pullover auf dieser Seite zu einem Drittel nach innen.

Schritt 3: Wiederholt Schritt 2 mit der anderen Seite des Pullovers.

Ein weiß-schwarz gestreifter Strickpullover wird auf einem beigen Teppichboden gefaltet.

Schritt 4: Nun führen wir Schritt 4 des T-Shirts auch mit dem Pulli durch und teilen den Pulli nun noch einmal in drei Abschnitte ein und steckt die beiden äußeren über dem mittleren Abschnitt ineinander.

Ein gefalteter weiß-schwarz gestreifter Strickpullover wird in einen Korb mit anderer gefalteter Wäsche gelegt.

Fertig ist der Pullover, um in eine Box oder in eine Schublade einsortiert zu werden.

Gestapelte, gefaltete Kleidung auf einem Teppichboden.

Für alle, denen es trotz Anleitung noch schwerfällt Ordnung in den Kleiderschrank zu bekommen und richtig zu falten, gibt es zum Beispiel Faltbretter, die für gleichmäßig zusammengefaltete Wäsche sorgen.